Qualität

Wir setzen konsequent auf Werte und Qualität: auf Fachwissen, Handwerk, solide Branchenkenntnisse, professionelle Reflexionsarbeit und ethische Grundwerte.

Wir übernehmen nur Aufgaben und Mandate, denen wir uns auch gewachsen fühlen und für die wir auch über die nötigen methodischen, didaktischen und fachlichen Kompetenzen, Erfahrungen oder Werkzeuge verfügen.

Optimaler Nutzen vor maximalem Gewinn

Wir setzen auf präzise und verständliche Kommunikation sowie auf klare, transparente, verbindliche und protokollierte Klärung und Vorgehensweisen. Die Zusammenarbeit muss für beide Seiten berechenbar sein und bleiben, von Vertrauen geprägt sein und bei Unstimmigkeiten klare Exit-Szenarien beinhalten.

Systemisches Denken, methodisch strukturiertes Vorgehen, geeignete Moderations- und Präsentationstechniken, integriertes Denken und interaktives Handeln sowie auf konkrete und erreichbare Ziele ausgerichtete Zeitplanung gehören ebenso dazu, wie ein gutes und zweckmässiges Controlling und Reporting - sowohl im Coaching und in der Führungs- und Veränderungsarbeit selbst, wie auch bei den zu erzielenden Resultaten aus Prozessen und Projekten.

Verbindlichkeit zuerst

Wir fokussieren nicht primär den grossen Wurf, sondern und immer zuerst den Kern der offenen Fragen, Nöte und gegenseitigen Erwartungen. Ziel sind überzeugende Ansätze und Szenarien für mögliche (Teil-)Lösungen, die so begrenzt wie möglich, aber so breit wie nötig in den Unternehmen und Organisationen abgestützt werden. Lösungen sind allerdings nur so gut, wie die Möglichkeiten, die sich bieten, um entsprechende Massnahmen auch mit Erfolg umsetzen zu können, sowie die Konsequenz, mit der Verbindlichkeit vorgelebt und eingefordert wird.

Mehr über uns, wie wir denken und wonach wir uns ausrichten in der Beratung zu Führung und Kommunikation sowie Personal- und Organisationsentwicklung, erfahren Sie unter

> Vision
> Mission
> Führungsverständnis
> Systematisches Coaching
> Geschäftsmodelle

Im Übrigen richten wir uns grundsätzlich nach geltenden Standards und einschlägigen Richtlinien zu Forschung, Wissenschaft und Ethik, zu Wirtschaft, Journalismus und Medien sowie zu Bildung und Politik.

Nach oben