News & Media

Wissenschaftsjournalismus auf dem Rückzug?

Seit Jahrzehnten beobachtet Stephan Russ-Mohl die Entwicklung des Wissenschaftsjournalismus kritisch. Nun ortet er illusionslos eine Veränderung der Ökonomie der Aufmerksamkeit hin zu einer der Desinformation. Was nicht heissen soll, dass man den Kampf um Qualität auch im Wissenschaftsjournalismus - der nota bene nicht gleichzusetzen ist mit Wissenschafts-PR und Wissenschaftskommunikation - schon preisgeben soll. Vielmehr dient ihm Sisyphus als Vorbild - druchaus im Guten. Mehr