News & Media

Risiken bewusst ins Auge schauen können

Solange die Welt in Ordnung ist, glauben die allermeisten von uns, bestens gerüstet zu sein und bereit, um den möglichen Risiken vernünftig begegnen zu können. Wenn die Börse steigt, ist kaufen kein Problem. Doch ziehen Gewitter auf und tauchen die Börsenkurse, wird voreilig verkauft. Von der in guten Zeiten überschätzen persönlichen Risikotoleranz bleibt dann nicht mehr viel übrig.

Die Verhaltenswissenschaft will vom Finanzmarkt lernen. Dabei gibt sich der Finanzmarktökonom und Volkswirtschafter Thorsten Hens von der Universität Zürich in seinem Beitrag in der NZZ überzeugt: Mit Training an Simulatioren und damit systematisch erarbeiteter Erfahrung lasse sich persönliche Risikotoleranz erlernen. Mehr